Sich die Ernte gemeinschaftlich teilen

Ein Appetit machender Vortrag von David Traub und Solawi-Mitgliedern

Seit April 2015 wird auf dem Hopfenhof von Familie Traub in Nürtingen Gemüse nach den Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft angebaut (Solawi). Die gemeinschaftlich getragene Landwirtschaft bringt viele Vorteile mit sich. Die 85 Anteilnehmer der Solawi Hopfenhof erhalten jede Woche frisches Gemüse, das nach BIOLAND-Richtlinien erzeugt wurde. In der Solawi Hopfenhof wird nicht nur eine Bindung zwischen Konsumenten und Erzeugern aufgebaut, sondern die Solawi ist auch eine gute Gemeinschaft. Jeder Anteilnehmer kann sich mit seinen Interessen und Fähigkeiten freiwillig einbringen: ob beim monatlich stattfindenden Solawikreis-Treffen, in dem gemeinsam geplant und das Konzept weiterentwickelt wird, oder auch ganz praktisch auf dem Feld beim Pflanzen, Jäten oder Ernten. In der Solawi-Gemüse-Werkstatt wird zusammen gekocht, experimentiert und Gemüse haltbar gemacht. Vor dem Beginn jedes neuen Wirtschaftsjahres (1. April) werden die gesamten Kosten für die Gemüseerzeugung kalkuliert. Der Vortrag soll Lust auf die Solidarische Landwirtschaft machen und kommt gerade rechtzeitig vor dem neuen Wirtschaftsjahr. Er ist gebührenfrei.

Kursdaten
Status:
Kurs ist bereits beendet
Kursnummer:
5010J
Termine:
Freitag, 20.10.2017, 20.00 – 22.00 Uhr
Einzeltermine:
  • Freitag, 20.10.2017, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Leitung:
Ort:
Fachbereiche:

Bitte melden Sie sich auch an, wenn eine „rote Ampel“ Ihnen signalisiert, dass der Kurs bereits voll ist. Wir führen eine Warteliste und bemühen uns, Zusatzkurse für Sie einzurichten! Wenn ein Platz frei wird oder ein neuer Kurs zustande kommt, werden Sie benachrichtigt und können Ihre Anmeldung dann verbindlich bestätigen.